Grundschule Bad Rappenau 
/


 

 


1650

 

In diesem Jahr wird die allgemeine Schulpflicht eingeführt, die lange nur in den Wintermonaten galt. Der früheste hier bekannte Lehrer war Hans Philipp Ziegler aus Lauffen a.N.

1735

 

Zu dieser Zeit wird für den Schulbesuch ein Schulgeld von 1 Gulden und 75 Kreuzer pro Kind erhoben.

1747

 

Auf Befehl des damaligen Ortsherrn Freiherr Karl von Gemmingen werden die Kinder in zwei Klassen eingeteilt und zwar nach ihren Fortschritten im Lesen, Schreiben und Rechnen.

1843

 

Dem Hauptlehrer wird erstmals ein Unterlehrer zur Seite gestellt und die Schule in vier Klassen geteilt.

1907

 

Das Schulhaus an der Heinsheimer Straße wird errichtet, da das alte Schulgebäude, welches sich unter einem Dach mit dem Rathaus befindet, zu klein wird.

1964

 

Wegen der Schulraumnot wird mithilfe der Schulentwicklungspläne des Landes Baden-Württemberg das Schulhaus um drei Trakte erweitert:
1964 Baubeginn Trakt A: Turnhalle, Physikraum, Lehrküche und Heizungsräume
1965 Baubeginn Trakt B: 8 Klassenräume, Werkraum, Sekretariat und Rektorat und Aula
1967 Baubeginn Trakt C: 10 Klassenräume und 7 Sonderräume.

1966

 

Die Grund- und Hauptschule wird um einen Realschulzug erweitert, der bereits 1969 in eine selbständige Realschule umgewandelt wird.

1975

 

Unser Grundschulgebäude bei der Sporthalle in der Wagnerstraße 7/1 wird mit 12 Klassenräumen, 2 Mehrzweckräumen und 2 Kursräumen neu errichtet. Die Grundschule wird zunächst von 416 Schülerinnen und Schülern besucht und bleibt Teil der Grund- und Hauptschule Bad Rappenau.

1990

 

Die Albert-Schweitzer-Schule, heute sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum (SBBZ) mit Förderschwerpunkt Lernen, zieht in unmittelbare Nähe zum Grundschulgebäude.

2012

 

Aus der Grund- und Werkrealschule sowie der Realschule wird eine Verbundsschule.

2017

 

Die Grundschule Bad Rappenau wird aus der Verbundschule ausgegliedert und eigenständige Grundschule.

2018

 

Die Grundschule wird durch einen provisorischen Anbau aus Containermodulen um vier Klassenzimmern erweitert.

2019

 

Heute besuchen etwa 320 Kinder aus 18 Nationen die Schule. Sie werden von 24 Lehrkräften in 15 Klassen unterrichtet. Fünf von ihnen sind von der Albert-Schweizer-Schule abgeordnet. Diese sind für die 48 Kinder, welche an der Grundschule Bad Rappenau inklusiv beschult werden, zuständig. Kinder, die die Grundlagen der deutschen Sprache noch nicht ausreichend beherrschen, besuchen zeitweise die Vorbereitungsklasse.